Epigenetische Traumata

Epigenetische Traumata

Artikelnummer
AWE20221021

Plätze sind verfügbar
35,00 € *

inkl. MwSt.

.

Produktinformation

Epigenetische Traumata - Traumen von Krieg, Flucht, Vertreibung der Ahnen und ihre Auswirkungen...

Seminar Beschreibung

Typ
Webinar
Datum
21.10.2022
Uhrzeit
18.30 bis 21.30 Uhr
Referent
Clemens Steiner

Seminar Veranstaltungsort

Webinar

Epigenetische Traumata - Traumen von Krieg, Flucht, Vertreibung der Ahnen und ihre Auswirkungen auf heute

Kinder traumatisierter Eltern wachsen mit den Folgen der traumatisierenden Ereignisse auf, sie suchen Harmonie, erleben oft aber die Folgen von Gewalt, Zerstörung, Flucht, Furcht. Auch Enkel und Urenkel können unbewusst betroffen sein. Von Vor-Generationen erlebte und nicht verarbeitete Traumata wirken sich bis auf sie hin aus. Ihr Handeln  und Gefühlsleben kann also bestimmt sein von Katastrophen, die die Vorfahren erleben mussten.
Diese oft unbewussten Traumata sind in klassischen Gesprächstherapien schwer zugänglich. Es handelt sich um stark verdrängte Schocks. Hier schenkt die Spagyrik die Möglichkeit, die Schocks sanft anzusprechen und dazu beizutragen, diese abzulösen.
Es werden Mischungsvorschläge präsentiert, um die Resilienz zu erhöhen, die Stressanfälligkeit zu mindern und alte Schocks nach und nach spagyrisch anzusprechen und abzulösen.

 

Wichtige Hinweise:

Mit dem Kauf dieser Veranstaltung über diesen Online-Shop sind Sie automatisch für die Teilnahme registriert und erhalten rechtzeitig vor Beginn die für die Teilnahme notwendigen Informationen per E-Mail. Die Buchung erfolgt auf Rechnung, welche Sie von uns zugesendet bekommen und diese dann begleichen können.

Sollten Sie diese Veranstaltung nicht über diesen Online-Shop buchen wollen, dann bitten wir Sie, uns eine E-Mail an info@phylak.de mit Ihrem Teilnahmewunsch zu senden.
In diesem Fall überweisen Sie uns bitte bis spätestens 3 Werktage vor Veranstaltungsbeginn die Teilnahmegebühr auf folgendes Konto:

Ostsächsische Sparkasse Dresden
IBAN: DE52850503003110013265
Betreff: Webinar am 21.10.2022


Bitte beachten Sie, dass die alleinige Überweisung der Teilnahmegebühr ohne E-Mail mit der Erklärung des Teilnahmewunsches, nicht automatisch zur Teilnahmeberechtigung führt!